Freundeskreis Jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen - Mitglied der Bürgerzunft 1503 Tiengen e.V.
Jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen
Bild: FJL

Gedenken

27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus Am 27. Januar 1945 wurden die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee befreit. 1996 wurde dieser Tag auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog zum nationalen Gedenktag proklamiert, zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.“ Am Abend des 27. Januar 2020 lud der Freundeskreis jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen erstmals zu einer einstündigen Mahnwache ein. Diese fand auf dem jüdischen Friedhof in Tiengen statt, vor dem beleuchteten Mahnmal. Vor etwa 40 Teilnehmern wurden die Biografien von 5 Opfern des Nationalsozialismus verlesen: von je einem Juden, Christen, Zeugen Jehowas, Sinto sowie einem politisch Verfolgten. 22. Oktober, Tag des Gedenkens an die Deportation der Badischen Juden nach Gurs Am 22. Oktober 1940 wurden über 6000 Juden aus Baden und der Saarpfalz in das Internierungslager Gurs, am Fuß der Pyrenäen in Südfrankreich, deportiert. Dort herrschten hinsichtlich Unterbringung, Verpflegung und Hygiene unsägliche Zustände, weshalb viele starben. Die meisten Überlebenden wurden später von Gurs aus in deutsche Konzentrationslager verlegt und kamen dort um. In Waldshut-Tiengen gibt es zwei Mahnmale für die nach Gurs verschleppten Jüdinnen, beide von Schülern errichtet: In Tiengen in der Schwarzenbergstraße, vor dem evangelichen Gemeindesaal sowie in Waldshut im Stadtgarten, bei der evangelischen Kirche. Jedes Jahr gestaltet der Freundeskreis jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen am 22. Oktober eine Gedenkfeier vor einem der Mahnmale. mehr zur Deportation nach Gurs 9. November, Gedenken an die Reichspogromnacht In der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 zerstörten die Nationalsozialisten in Deutschland über 1400 Synagogen und Gebetshäuser, schändeten zahlreiche jüdischen Friedhöfe, plünderten jüdische Geschäfte und Wohnungen und ermordeten über 800 Juden. Auch in Tiengen wurden Synagoge und Friedhof zerstört. Auf Initiative des FJL lädt die Stadt Waldshut-Tiengen jedes Jahr am 9. November zu einer Gedenkveranstaltung vor der ehemaligen Synagoge in Tiengen ein. Die Gestaltung übernehmen die katholische und die evangelische Kirchengemeinde. mehr zur Reichspogromnacht
Mahnwache am 27.01.2020 auf dem Jüdischen Friedhof Tiengen